Tagesfahrt nach Koblenz – 16. September 2017

Tagesfahrt der TSV-Turnabteilung führte nach Koblenz

Nachdem die Turnabteilung des TSV Kirchhain während einer Tagesfahrt bereits Andernach besucht hatte war am 16.September 2017 Koblenz das Ziel. In dieser Stadt(ca.113 000 Einwohner) fand im Jahre 2011 die Bundesgartenschau statt, während sie in diesem Jahr das 200-jährige Festungsjubiläum feiern kann.

Bereits während der knapp zweistündigen Busfahrt konnte die 46 Personen umfassende Reisegruppe einiges Wissenswerte über Land und Leute in Rheinland-Pfalz und Koblenz als Zielort erfahren. Vor Ort startete man in zwei Gruppen im „Forum Confluentes“ zu einer gut eineinhalbstündigen Stadtführung durch die Altstadt von Koblenz. Dieses Bauwerk wird als „Neue Mitte“ von Koblenz bezeichnet und beinhaltet als Kulturzentrum das „Romanticum“(multimediale Erlebnisausstellung),   das Mittelrheinmuseum,  die Staatsbibliothek sowie die Tourist-Information. Während der Stadtführung konnte man dann sehr viel Interessantes über die wechselvolle 2000-jährige Geschichte von Koblenz erfahren sowie zahlreiche Baudenkmäler und Plätze in Augenschein nehmen.

Nach der Stadtführung ging es mit der Gondel zur Festung Ehrenbreitstein. Die Gondelfahrt über den Rhein war dabei ein besonderes Erlebnis zumal man bei schönem Wetter einen herrlichen Blick über das Rheintal genießen konnte. Die 18 Panoramakabinen legen eine 850 m lange Strecke zurück, überwinden 112 Höhenmeter und haben eine Förderkapazität von 7600 Personen in einer Stunde.

Auf Ehrenbreitstein gab es noch einmal eine knapp einstündige Führung durch die dortigen Festungsanlagen, wobei man viel Wissenswertes über die Funktionalität und das Leben auf dieser Festungsanlage erfahren konnte. Zusammen mit weiteren Festungsanlagen in Koblenz ergibt es einen ca. 14 Km langen Festungskomplex, der zu den größten gehört, die im 19. Jahrhundert in Europa gebaut worden sind.

Nach dem anstrengenden Besuchsprogramm stand der Reisegruppe der Nachmittag zur freien Verfügung. Dabei konnte man noch ein wenig auf Ehrenbreitstein verweilen, das eine oder andere Museum aufsuchen oder noch Sehenswertes, was man während der Stadtführung kennengelernt hatte, vertiefen. Zusätzlich konnte man in der Stadt zahlreiche Attraktionen des Schängelmarktes bewundern, der an diesem Wochenende in Koblenz stattfand. Der Name Schängel geht auf einen Koblenzer Lausbub zurück(siehe u.a. den Schängelbrunnen), während der Markt das größte Stadtfest im nördlichen Rheinland-Pfalz  darstellt. In der Innenstadt gab es z.B. auch einen großen Handwerkermarkt, bei dem man auch der Rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer auf Wahlkampftour begegnen konnte.

Am frühen Abend traf sich dann die Reisegruppe zu dem traditionellen gemütlichen Beisammensein im „Alten Brauhaus“ in der Innenstadt. Hier ließ man noch einmal die vielfältigen Erlebnisse während des Tages Revue passieren, bevor man die Heimreise nach Kirchhain antrat. Die Tagesfahrt der Turnabteilung im Jahre 2018 wird sehr wahrscheinlich Kassel als Ziel haben, eine Stadt die sich in den letzten Jahren sehr verändert hat und eine Menge Interessantes zu bieten hat.